Hagdis Hollriede

Welttag der Poesie 21. März

susanneulrikemariaalbrecht

DSCN0097

DSCN0090

DSCN0093

HAGDIS HOLLRIEDE

Taps und Tudel

und ihre

Trabanten

K. Thienemanns Verlag in Stuttgart

Mit 2 farbigen Bildern und vielen schwarzen Zeichnungen

von Marianne Schneegans

16. – 32. Tausend

Gedruckt 1943 bei J. F. Steinkopf in Stuttgart

Printed in Germany

DSCN0097

DSCN0090

DSCN0093

Das Osterfeuer

„Du, es ist höchste Zeit!“

„Seht doch nur das feine Abendrot!“

„Wir zünden die Lohe, sie sprüht und sie steigt,

es schlägt unser Herz, und der Mund, der schweigt.

Wir glüh’n und verbrennen nicht.

Wir tun, was vorzeiten die Väter getan:

Auf, fachet die heilige Flamme an!

Glaubt: Über alles das Licht!

Wir rollen die goldenen Räder ins Land,

wir springen durchs Feuer Hand in Hand

wir halten mit uns Gericht:

Es falle zu Asche, was düster und schlecht.

Laßt leuchten und lohen, was rein ist und recht!

Glaubt: Über alles das Licht!“

DSCN0097

Erzählt von Hagdis Hollriede

DSCN0097

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s